Einführung von TYPO3 an der Bergischen Universität Wuppertal

Session auf dem TYPO3camp Berlin 2012. Christian Nölle berichtet über die Einführung von TYPO3 und der Ablösung von P@blish an der Bergischen Universität Wuppertal.

Den Foliensatz finden Sie unter www.slideshare.net

Autor: Christian Nölle

Link: www.zim.uni-wuppertal.de

Videomaterial mit freundlicher Unterstützung von Christian Händel.

Prof. Dr. Moritz Epple „Bewegungen des Gegenwartpunktes, Zeitebene, Axiomatik der Zeit: Felix Hausdorffs Erkenntniskritik der Zeit“ (01.02.2012)

Der Vortrag von Herrn Prof. Dr. Moritz Epple “Bewegungen des Gegenwartpunktes, Zeitebene, Axiomatik der Zeit: Felix Hausdorffs Erkenntniskritik der Zeit” fand am 01.02.2012  im Rahmen der Ringvorlesung “Zeit im Umbruch, der Wandel des Zeitbegriffes in den Wissenschaften” des IZWT im Wintersemester 2011/2012 statt.

 

PD Dr. Hans-Georg Hofer „Zeit der Krankheiten, Krankheiten der Zeit“ (18.01.2012)

Der Vortrag von Herrn PD Dr. Hans-Geord Hofer “Zeit der Krankheiten, Krankheiten der Zeit” fand am 18.01.2012  im Rahmen der Ringvorlesung “Zeit im Umbruch, der Wandel des Zeitbegriffes in den Wissenschaften” des IZWT im Wintersemester 2011/2012 statt.

 

Prof. Dr. Hans-Joachim Höhn: „Endlichkeit und Ewigkeit: Zeitkonzepte in der Theologie“ (21.11.2011)

Der Vortrag von Herrn Prof. Dr. Hans-Joachim Höhn “Endlichkeit und Ewigkeit: Zeitkonzepte in der Theologie” fand am 21.12.2011  im Rahmen der Ringvorlesung “Zeit im Umbruch, der Wandel des Zeitbegriffes in den Wissenschaften” des IZWT im Wintersemester 2011/2012 statt.

 

Prof. Dr. Wolfgang Knöbel „Die Theoretisierung sozialen Wandels und das Problem der Zeit“ (07.12.2011)

Der Vortrag von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Knöbel „Die Theoretisierung sozialen Wandels und das Problem der Zeit “ fand am 07.12.2011  im Rahmen der Ringvorlesung „Zeit im Umbruch, der Wandel des Zeitbegriffes in den Wissenschaften“ des IZWT im Wintersemester 2011/2012 statt.

Prof. Dr. Klaus Mainzer „Zeitpfeil und Zeitsymmetrie: Von der physikalischen Zeit zur Lebenszeit“ (23.11.2011)

Der Vortrag von Herrn Prof. Dr. Klaus Mainzer „Zeitpfeil und Zeitsymmetrie: Von der physikalischen Zeit zur Lebenszeit“ fand am 23.11.2011  im Rahmen der Ringvorlesung „Zeit im Umbruch, der Wandel des Zeitbegriffes in den Wissenschaften“ des IZWT im Wintersemester 2011/2012 statt.

Musik bewegt – körperliche und emotionale Wirkungen von Musik

Ein Vortrag von Prof. Dr. Hans-Joachim Erwe im Rahmen des NRW-Tags 2008

Musik wirkt auf den Menschen, indem sie Gefühle anspricht und körperliche Bewegungen hervorruft. Der Vortrag beschäftigt sich mit messbaren physiologischen Reaktionen auf Musik, mit den Faktoren, die die Wirkung von Musik beeinflussen, und mit dem Chill oder Thrill, einer heftigen emotionalen Reaktion auf Musik, die sich auch in körperlichen Begleiterscheinungen äußert.

Webseite: http://www.fba.uni-wuppertal.de/musikpaedagogik_all/musikdidaktik/erwe.html

(Podcast-Produktion: ZIM, Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung)

Politisch-literarische Abenteuer – Armin T. Wegner

Ein Vortrag von Prof. Dr. Andreas Meier im Rahmen des NRW-Tags 2008

Der 1886 in Wuppertal geborene Schriftsteller Armin T. Wegner gehört nicht nur in das Umfeld der expressionistischen Lyriker, sondern zählt zu den bekanntesten Verfassern von Reisebüchern der Weimarer Republik. Der Augenzeuge des Völkermords an den Armeniern im Schatten des Ersten
Weltkriegs wurde in den frühen 20er Jahren zu einem bedeutenden pazifistischen Agitator, dessen umfangreiches literarisches Werk heute leider beinahe gänzlich in Vergessenheit geraten ist.

Webseite: http://www.fba.uni-wuppertal.de/germanistik/lehrgebiet1/andreas_meier.html

(Podcast-Produktion: ZIM, Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung)

Liebeszauber – Gefahren des Erwachsenwerdens in der romantischen Literatur

Ein Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Lukas im Rahmen des NRW-Tags 2008

Erstmalig in der Geschichte der deutschsprachigen Literatur taucht um 1800 Erwachsenwerdung als literarisches Thema auf. Am Beispiel des jugendlichen männlichen Helden, des sog. ‚Jünglings‘, spielt insbesondere die romantische Novellistik mit Vorliebe die Probleme und Gefahren des psychosexuellen Reifungsprozesses des Individuums durch.

Webseite: http://www.fba.uni-wuppertal.de/germanistik/lehrgebiet1/wolfgang_lukas.html

(Podcast-Produktion: ZIM, Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung)

Schulwahl in Deutschland

Ein Vortrag von Prof. Dr. Kerstin Schneider im Rahmen des NRW-Tags 2008

Webseite:http://schneider.wiwi.uni-wuppertal.de/

(Podcast-Produktion: ZIM, Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung)